Qualitätsmerkmale bei der Lärchenholzverarbeitung

Dem Käufer wird es oft nicht einfach gemacht, die Qualität der Verarbeitung zu erkennen und beurteilen zu können. Die Verarbeitung vom Holz ist beim Hotpot besonders entscheidend, da diese letztendlich auf die Lebensdauer und Dichtigkeit einen grossen Einfluss hat.

Tünni steht zu der Verarbeitung und Sie möchten ja nicht die Katze im Sack kaufen. Untenstehend zeigen wir Ihnen auf, welche Qualitätsmerkmale für einen Hotpot entscheidend sind und welche Qualität wir anbieten.

Dauben und Dichtigkeit

Die Dauben umfassen den ganzen Pot und bestimmen zu weiten Teilen die Dichtigkeit und somit auch die Lebenserwartung eines Hotpot.

Qualitätsmerkmale bei Dauben

Tünni Lärchenholz wird vor der Verarbeitung getrocknet. Anschliessend werden die Dauben im werkseigenen Sägewerk geschnitten und aussortiert.

Dabei wird geachtet, dass die Jahrringe liegend und der Holzkern auf der Bad Innenseite in Richtung Wasser zu liegen kommen. Bei den konischen Hotpot wird jede einzelne Daube individuell konisch gehobelt und von Hand zum gesamten Hotpot eingepasst. Für die obere Führung der Daube wird ein Lamello eingesetzt.

Weshalb lohnt sich dieser Aufwand? Die Jahrringe beginnen sich mit der Feuchtigkeit zu strecken, das Holz "schüsselt" sich nach aussen und gibt einen hohen Druck auf die Innenseite des Bades. So nutzt Tünni die natürliche Eigenschaft vom Holz aus, um eine über Jahre dauerhafte Dichtigkeit zu erreichen.

Jeder Tünni- Hotpot wird aufgebaut bevor er versendet wird. Die Dauben werden nummeriert und beim Boden die Dauben Positionen eingezeichnet. Nur so ist sichergestellt, dass die Höhe der Dauben wie auch die Winkel zwischen diesen exakt stimmen.

Wie erkennen Sie minderwertige Dauben?

Einfache Hotpot werden aus Dauben mit Hohlkehle gefertigt. Damit diese nur noch abgesägt werden müssen, haben diese Holzprofile eine Hohlkehle über die gesamte Länge. Aus Kostengründen wird bei Meterware oft ungenügend auf die Wuchsrichtung und Äste geachtet. Daraus resultieren undichte Stellen die bereits nach kurzer Zeit entstehen können.

Vorsicht bei Hottub mit abgesetztem Hohlkehlen Profil. Diese sind für den Fassbau ungeeignet, da sich das Holz, wenn es quillt bei den Kanten aufstellen kann und somit undicht wird.

Hotpot Dauben Oberkante 601

Hohlkehle abgesetzt 600

Verbindung von Boden und Dauben

Der Boden besteht aus starken Brettern mit Nut- und Feder Verbindung. Bevor das Tünni im Werk aufgebaut wird, wird der Boden auf die Trägerbalken geschraubt und in die gewünschte Form gesägt.

Qualitätsmerkmale der Verbindung von Boden und Dauben

Damit der Boden mit den Dauben satt zusammenpasst, wird der Bodenrand passgenau auf die Dicke geschliffen. Dies ist wichtig, da die Bodenbretter ab Werk natürliche Abweichungen in der Dicke aufweisen. Ohne das Überschleifen der Bodenbretter ist die Passgenauigkeit der Boden- Dauben Verbindung nicht gewährleistet.

Die Nut wird am unteren Ende in die Daube gefräst. Die Genauigkeit ist sowohl für die Dichtigkeit wichtig, andererseits ist die kleinste Abweichung am oberen Rand spürbar. So wird die Dauben Nut bei konischen Tünni im passenden Winkel vorgesägt. Durch die engen Tolleranzen fühlt sich der Tünni- Rand wie aus einem Guss an.

Wie erkennen Sie minderwertige Boden- Dauben Verbindung?

Achten Sie darauf, dass der Boden überschliffen ist damit eine passgenaue Verbindung mit den Dauben gewährleistet ist.
Ausgefranste Stellen bei der Dauben Nut weisen auf eine nichtprofessionelle Verarbeitung hin und erhöhen das Risiko für Undichtigkeit.

Hotpot Boden 600

Hotpot Daubennut 600

Spannringe

Die Spannringe halten die Dauben zusammen und geben dem Holz den Gegendruck wenn es aufquillt.

Qualitätsmerkmale bei Spannringen

Tünni- Spannringe sind aus rostfreiem Stahl geschweisst. Die Kraft der M12 Gewindestange wird mit zwei Rohrhülsen auf den Blechstreifen übertragen.

Wechselnde Witterungseinflüsse mit Feuchtigkeitsunterschiede verursachen bei Holz Schwankungen im Durchmesser. Damit die Unterschiede jederzeit von den Ringen aufgenommen werden können, ist eine genügend breite Distanz zwischen den beiden Enden notwendig. Nur so kann bei Trockenheit genügend nachgespannt werden. Damit jedoch die Dauben zwischen den Spannring- Enden auch genügend Druck bekommen, überlappen sich die Blechstreifen und geben Druck auf die dazwischenliegende Daube.

Damit die Längenmasse immer exakt stimmen, werden die Spannringe auftragsbezogen hergestellt und bei konischen Hottub in drei unterschiedlich langen Ausführungen.

Tünni Hotpot aus Lärchenholz werden mit drei Spannringen hergestellt. Zwei Ringe werden unten auf Bodenhöhe angebracht und der dritte Ring am oberen Ende. Der zusätzliche Spannring auf Bodenhöhe ist besonders wichtig, da der Wasserdruck im unteren Bereich zunimmt und diese Kräfte gesichert werden müssen. Weiter ist bei der Verbindung der Dauben mit dem Boden ein weiterer Ring notwendig, damit genügend Druck in Richtung Boden gegeben werden kann.

Wie erkennen Sie minderwertige Spannringe?

Achten Sie, dass sich die Spannringe zwischen den Enden überlappen und das eine Distanz von ca. 15cm zwischen den beiden Enden vorhanden ist. Um dem hohen Wasserdruck standzuhalten und die Dichtigkeit zuverlässig sicher zu stellen, sind drei Spannringe von Vorteil.

Hotpot Spannringe 600

Trägerbalken

Die Trägerbalken werden an der Holzboden- Unterseite festgeschraubt. Sie übertragen das hohe Gewicht des Wassers auf das Fundament und erhöhen den Tünni Hotpot, damit die Luft stets darunter zirkulieren kann und das Holz nicht fault. Dabei soll einerseits das Gewicht gleichmässig auf den Grund übertragen werden und andererseits darf keine Spannung im Pot entstehen.

Qualitätsmerkmale der Trägerbalken

Die massiven Trägerbalken werden über die gesamte Diagonale mit rostfreien Schrauben festgeschraubt damit jedes Bodenbrett gestützt wird. Auch beim kleinsten Hotpot für zwei Personen kommen drei Trägerbalken zum Einsatz, bei den grösseren Dimensionen sind es entsprechend mehr.

So können die Tünni Hotpot bei unebenem Fundament und dort wo das Gefälle stark oder in die entgegengesetzte Richtung läuft eingesetzt werden. Dank den massiven Trägerbalken und der soliden Verschraubung derer mit dem Holzboden, können Tünni Hotpot punktuell unterlegt werden ohne Einbusse an der Stabilität hinnehmen zu müssen.

Wie erkennen Sie minderwertige Trägerbalken?

Achten Sie darauf, dass die Trägerbalken den Hotpot erhöhen, so das mindestens 2cm Freiraum zwischen dem Fundament und den Dauben entstehen. Sie sollen eine massive Bauweise haben und über die gesamte Bodenfläche stabil verschraubt sein.

Hotpot Tragerbalken 600

Rückruf Service
Wir rufen Sie zurück!