Tünni Hotpot Pflege

Beim Kauf eines Tünni Badefass steht am Anfang oft die Frage im Raum ob es eine Massivholz oder Fiberglas Hotpot sein soll. Grundsätzlich ist dies eher eine emotionale Frage. Wo fühlen Sie sich wohl? Können Sie es sich eher vorstellen in einer Fiberglas Wanne zu baden oder lieber in Holz. 

Jedes Material hat seine Eigenschaften, was Auswirkung auf die Pflege hat. Tünni bietet beide Lösungen an und kann so als unabhängiger Anbieter von Badefässern, kompetent Auskunft geben. Damit Sie sich ein Bild machen können finden Sie nachstehend die Unterschiede nach Material. 

Pflegeunterschied Massivholz / Fiberglas Hotpot

Kriterium

Massivholz Hotpot
TÜNNI RUND & OVAL

Doppelwand Hotpot
TÜNNI FIBER & POLY

Reinigung

Massivholz Badezuber können mit dem Gartenschlauch und Brause einfach gereinigt werden. Die Holz- Oberfläche lässt sich einfach mit Wasser oder sanften Putzmitteln reinigen.

Das Lärchenholz härtet sich im Wasser aus und die Oberfläche ist wegen dem hohen Harzgehalt geschlossenporig. Der Vorteil der harten Holzoberfläche liegt darin, dass sich Rückstände einfach reinigen lassen.

Der Unterschied zu FIBER ist gering, jedoch ist die Reinigung unter den Bänken etwas aufwendiger als beim FIBER. Der Mehraufwand zum Reinigen gegenüber dem Fiber beträgt ca. 5 Minuten.

FIBER Badefässer können mit dem Gartenschlauch und Brause unkompliziert gereinigt werden. Mit einer Bürste oder Fasertuch lassen sich die Rückstände entfernen. Die Glatte Oberfläche erlaubt eine einfache Reinigung mit Wasser oder sanften Putzmitteln.

Oftmals wird der Vorteil der Reinigung von FIBER Hotpot gegenüber den Massivholz- Hotpot überschätzt. Zu beachten ist, dass nicht die Oberfläche schmutzig wird, sondern das Wasser selber den Schmutz anzieht. Hier hilft eine solide Filteranlage um das Wasser rein zu halten.

Frost

Die Tünni Hotpot sind gebaut, um während Jahren draussen allen Witterungen zu überstehen. Dem Massivholz Tünni kann der Frost nichts anhaben. Dank der qualitativ hochstehenden Verarbeitung von Holz und Metall, können die TÜNNI Badezuber auch in hochalpinen Lagen für beste Entspannung sorgen.

Die FIBER & POLY Hotpot sind für den ganzjährigen Einsatz gebaut und können problemlos draussen stehen bleiben.

Das Wasser darf jedoch bei den FIBER & POLY Hottubs nicht gefrieren. Gefrorenes Wasser erzeugt Druck in der Wanne und Risse können entstehen. Wir empfehlen entweder den Hotpot entleeren oder das Wasser zu erwärmen.

Wasserbefüllung

Das Prinzip der Massiholz Hotpot ist wie bei einem Holzfass. Die Dichtigkeit wird durch das Quellen vom Holz durch Wasser erreicht. Deshalb empfehlen wir den Hotpot das ganze Jahr mit Wasser gefüllt zu lassen.

Wenn das Bad für längere Zeit nicht benutzt wird, empfiehlt sich mit der Reinigung zu warten bis der Badezuber wieder benützt wird. Wenn das Bad mit einer Abdeckung geschlossen wird, bleibt das Wasser über Monate in einem Zustand bei welchem eine einfache Reinigung möglich ist. 
Doppelwand Hotpot können nach belieben mit Wasser gefüllt, oder auch trocken stehen.
Nur bei Frost ist darauf zu achten, dass keine Schäden durch das gefrorene Wasser entstehen. Siehe Abschnitt "Frost"

Anlieferung

Beim Massivholz Tünni sind verschiedene Anlieferformen möglich:

- Lieferung als Selbstbausatz. Dies eignet sich vor allem, wenn der Badezuber nicht einem Stück hingestellt werden kann. Jedes einzelne Bauteil kann ohne Probleme von Hand getragen werden. Sie können den Bausatz entweder selber aufbauen oder von uns aufbauen lassen.

- Lieferung fertig montiert angeliefert. Kleinere Badefässer können montiert angeliefert werden.

Der FIBER - POLY Hot Tub kann nur als Einheit fertig montiert angeliefert werden. Dabei wird er meist stehend auf einer grossen Palette in einer Holzbox geliefert.

Planen Sie bereits im Vorfeld die letzten Meter bis zum Aufstellort. Der Hottub kann auch mit dem Kran oder Helikopter transportiert werden.

Generelle Pflege

Pflege des Badefass im täglichen Gebrauch

Wasserreinigung / Pflege ohne Filter

Folgende Tipps helfen bei der Wasserpflege ohne Filteranlage

  • Reinigen Sie das Wasser mit Hilfe eines einfachen Siebes von Hand vom oberflächlichen Schmutz und evt. Laub.
  • Beachten Sie, dass möglichst kein Laub oder Schmutz in den hölzernen Hotpot fallen kann oder durch die Badenden hinein getragen werden.
  • Duschen Sie vor dem Einstieg ins Bad.
  • Stellen Sie einen kleinen, niedrigen Holzzuber oder ein anderes Becken an die Treppe, um sich vor dem Einstieg nochmal die Füsse zu reinigen. So gerät möglichst wenig organisches Material ins Wasser.
  • Decken Sie das Tünni mit dem Holzdeckel bei Nichtbenutzung ab. Dunkelheit bewirkt, dass sich keine Algen entwickeln und das Wasser somit länger frisch bleibt.
  • Lesen Sie unsere Info zu der Wasserpflege.

Entleerung der Asche beim Innenofen

  • Der Ofen muss nicht nach jedem Bad gereinigt. Meist reicht es, wenn dies je nach Grösse des Tünni nach 5-8 mal baden gemacht wird. Wenn Sie feststellen, dass die Luft im Ofen nicht mehr zieht und sich mehr Rauch als gewöhnlich entwickelt, ist dies ein Hinweis, dass die Entleerung notwendig ist. Vorsicht, entleeren Sie die Asche erst wenn sie komplett abgekühlt ist.
  • Mit der praktischen, mitgelieferten Ascheschaufel ist dies unkompliziert möglich und dauert nicht länger als 3 Minuten.