Ofuro Holzbadewanne - Oberflächenbehandlung

Die Oberflächenbehandlung gibt der Holzbadewanne die charakteristische Eigenschaft. Die Oberflächenbehandlung entscheidet, mit welchem Material sie beim Baden in Berührung kommen und wie das Holz mit der Umgebung in Verbindung steht.

Holz ist ein fantastisches Material, welches dem Wasser ganz natürlich standhält. Das Entscheidende: Holz hält im Kontakt mit Wasser ewig, wenn es richtig konstruiert, fachgerecht verarbeitet wurde und es die richtige Pflege erhält.

Ofuro Badewannen werden mit viel Liebe zum Detail und in Abstimmung mit den natürlichen Eigenschaften des Holzes hergestellt. Deshalb schützen wir das Holz mit einem offenporigen Schutz. So kann die Feuchtigkeit in das Holz eindringen und wieder abgegeben werden und das Holz behält im Gegensatz zu versiegelten Oberflächen ihre natürliche Eigenschaft.

Oberflächenschutz

Die Ofuro Badewannen werden bei der Herstellung mit mehrfachem Oberflächenschutz behandelt. Als erstes wird die Wanne imprägniert und anschliessend grundiert. Die oberste Schicht ist ein seidenmattes Hartwachsöl. So ist das Holz einerseits gegen Fäule und Pilze geschützt, andererseits bleibt das Holz atmungsaktiv und die Feuchtigkeit kann sich selber regulieren.

Ofuro Holzbadewannen werden mit Hartwachsöl beschichtet. Der Vorteil von Hartwachsöl gegenüber einer geschlossenen Versiegelung ist folgender:

Die Öle füllen die Poren des Holzes und schützen vor Staunässe, die das Holz schädigt. Sie bilden aber keinen wasserundurchlässigen Film. Das Holz bleibt offenporig und kann weiterhin ohne Schaden Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben. Offenporiges Holz kann atmen, wirkt raumklimatisierend und eignet sich dank seiner antistatischen Eigenschaften sehr gut für Allergiker.

Reinigung und Pflege

Die richtige Pflege der Holzbadewanne ist wichtig, damit diese dauerhaft in gutem Zustand bleibt. Wir empfehlen folgende Pflege:

  • Trocknen Sie nach dem Bad die Wanne mit einem Tuch ab. Bleibt das Wasser für längere Zeit stehen bilden sich leichte Verfärbungen an dem Holz. Das Holz selber nimmt dabei kein Schaden. Wenn Sie also das Wasser jeweils stehen lassen, schliessen sich die Verfärbungen und der Boden bekommt eine melierte Oberfläche. Je nach Stil des Bades kann dieser Effekt gewünscht sein.
  • Zur Reinigung empfehlen wir das Wachspflege und Reinigungsmittel von SAICOS. Dieses Produkt passt zu dem eingesetzten Hartwachsöl und regeneriert die bestehende Hartwachsölschicht. Zur Reinigung träufeln Sie das Wachspflege und Reinigungsmittel von SAICOS auf ein Tuch und reiben Sie die Wanne damit aus. Den Reinigungsinterval ist ähnlich wie bei einer herkömlichen Badewanne. Sie finden den SAICOS Pflegewachs im Webshop.
  • Falls Sie es nötig ist, die Hartwachsöl schicht zu erneuern, kann auch das SAICOS Hartwachsöl verwendet werden. Sie finden das SAICOS Hartwachsöl im Webshop.

Der Speicheltest

Um festzustellen ob die Wachspflege notwendig ist kann der Tropfentest gemacht werden. Für das befeuchten Sie eine Baumnuss grosse Stelle mit Wasser und lassen es dort für eine Minute liegen. Normalerweise perlt das Wasser vom Bad ab. Verfärbt sich das Holz darunter jedoch dunkel, bedeutet das, dass die Wachsschicht durch das Baden und die Badezusatzprodukte abgenützt ist. In diesem Falle ist die Pflege mit Wachspflege und Reinigungsmittel notwendig. Achten Sie darauf, dass das Wasser immer vom Holz abperlt.